Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Internationaler Holocaust-Gedenktag

Morgen gedenken wir gemeinsam der Opfer des Nationalsozialismus.

Seit 2009 erinnern Stolpersteine in Stade an diejenigen, die unter dem Grauen der NS-Zeit litten. 23 dieser Gedenksteine liegen hier, an Orten, die einst ihr Zuhause waren.

Morgen früh um 10 Uhr treffen sich die „Omas gegen Rechts“ an den Gedenkstelen an St. Wilhadi um gemeinsam die Stolpersteine zu putzen und weiße Rosen niederzulegen. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Um 14 Uhr führt eine erfahrene Gästeführerin zu diesen Erinnerungsstücken und anderen Mahnmalen, um die Erinnerung an ihre Geschichten lebendig zu halten. Bitte meldet euch vorab in der Tourist-Info am Hafen an, da die Plätze begrenzt sind. Veranstalter: STADE Marketing und Tourismus GmbH

Von 11-12 Uhr, findet eine Versammlung auf dem Platz am Sande zu einer Mahnwache gegen Menschenhass und Demokratieverachtung statt. Setzt gemeinsam ein starkes Zeichen für eine offene Gesellschaft. Bringt gerne Plakate und Transparente mit, aber denkt daran, den besonderen Tag zu respektieren. Veranstalter: Private überparteiliche Initiative 

Am Wilhadikirchhof stehen drei Stelen, die über 500 Namen von NS-Opfern tragen. Ihre Biographien erzählen von Zwangsarbeit, Euthanasiemorden, Gestapo-Terror und vielem mehr. Ihre Herkunft reicht von Polen bis zur UdSSR.

Um 15:15 Uhr ist das Treffen zu dieser besonderen Führung an den Stelen, um ihre Geschichte zu erläutern und Blumen niederzulegen.

Um 16:00 Uhr im Schwedenspeicher, könnt ihr außerdem noch einen Vortrag über die verschiedenen Gruppen von NS-Opfern, mit bewegenden biographischen Darstellungen von Michael Quelle und Oliver Kogge hören. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e. V. 

Lasst uns gemeinsam erinnern und nie vergessen: Nie wieder ist jetzt!

STADE-SCHNACK​

Was bei uns so los ist...

Unterkunft suchen

Über die Stader Innenstadt

Skip to content