Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Lange Nacht in Stade

Die Lange Nacht in Stade findet traditionell am ersten Freitag im Juli statt und begeistert Gäste und Einheimische mit Kunst und Kultur bis Mitternacht. In diesem Jahr ist der Termin für die Lange Nacht Freitag, 5. Juli. Das Abendprogramm beginnt um 17:00 Uhr und verwandelt die Stader Altstadt bis um Mitternacht in ein buntes Treiben in den lebhaft gefüllten Gassen. Als furioses Finale um Mitternacht ist eine beeindruckende Feuer-Show auf dem Pferdemarkt geplant. Zuvor treffen Musiker auf bunt verkleidete Straßenkünstler; Gästeführerinnen und Gästeführer plaudern bei den Gästeführungen aus dem Nähkästchen und auch das Wasser des Burggrabens sowie der Stadthafen werden zum Spielort unterschiedlicher Programmpunkte.

Am und auf dem Wasser
Als bekannter und beliebter Auftakt der Langen Nacht hat sich die Outdoor-Yoga-Einheit im idyllischen Hortensiengarten des SUP Club etabliert. Romantisch geht es auf dem Burggraben zu bei gemütlichen Fahrten mit der venezianischen Gondel, den Fleetkähnen und stimmungsvoll beleuchteten SUP-Boards zu hinreißenden Violinen-Klängen. Schwungvoll maritim geht es hingegen auf der Greundiek zu: die Stader Hafensänger schmettern ihre Seemannslieder. Im Anschluss sorgt DJ Hutcheson für ausgelassene Stimmung und tanzbare Beats bis Mitternacht.

Museen
Die Museen Stade als langjährige Unterstützer der Langen Nacht fahren in diesem Jahr ein großartiges Angebot auf und bespielen damit gleich fünf Schauplätze. Wie gewohnt öffnen das Kunsthaus, der Schwedenspeicher und das Freilichtmuseum für die Gäste der Langen Nacht bis Mitternacht ihre Ausstellungsräume und bieten Führungen und Rundgänge durch die Ausstellungen an. Ergänzend dazu starten die Museen ein öffentliches Kunstprojekt unter dem Namen „Together we paint“ auf den großen Treppen am Stadthafen und bieten einen Workshop zum Gestalten von Flaggen in Anlehnung zur aktuellen Ausstellung im Kunsthaus gemeinsam mit der Künstlerin Marinella Senatore. Das Freilichtmuseum gibt einen Einblick in die traditionelle Lebensweise von damals und spinnt in Kooperation mit dem Verein Stade liest e.V. Seemannsgarn in Form einer unterhaltsamen Darbietung von Anekdoten rund um die Seefahrt und maritimer Musik. Auf dem Platz am Sande ist aus einem gemeinsamen Projekt der Museen Stade und dem Stader Kinderschutzbund in Zusammenarbeit mit dem Ankerplatz ein Jetzt-Museum entstanden. Die Ausstellung zeigt, wie Stade von Kindern wahrgenommen wird und feiert bei der Langen Nacht seine Eröffnung.

Musik und DJ
Die Lange Nacht zeigte sich in den letzten Jahren vermehrt als Bühne für Straßenmusiker und Darbietungen unterschiedlichster Musikrichtungen. In den Altstadtgassen treffen die Gäste auf Samba Solto, Falk, Laura & Benjamin, Michael Dunkelfels, die Hedgehog Stompers und die Djangonauten. Publikumsliebling Oded Kafri bringt im Duo „DrummerQueen“ mit Christian von Richthofen seine euphorisierenden Trommelrhythmen wieder in die Stader Altstadt.
Sein Debüt bei der Langen Nacht feiert der Kulturkreis Stade und bereichert mit kurzen Kammermusikkonzerten des Mardon Ensembles in Trio-Besetzung im Königsmarcksaal das Abendprogramm. Auf der Museumsinsel wird ein musikalischer Ohrenschmaus vom Ensemble Salon 23 des Stader Kammerorchesters serviert und am Stadthafen steht Soul auf dem Programm: Die Hafenkante Stade lädt ein zu Live-Musik der Soul-Legende Louis Kruin in Begleitung seiner Tochter und Multi-Instrumentalist Ronny.
Drei DJs vervollständigen das abwechslungsreiche Musikangebot: DJ Valemix legt chillige Beats beim Velero am Stadthafen auf, DJ Hutch bringt die Stimmung auf der Greundiek zum Schwingen und DJ Junar verzaubert den Fischmarkt mit seiner Kunst am Mischpult.

Ausstellungen und Führungen
Gemeinsam mit den Stader Erlebnisgästeführern begeben sich Interessierte auf die Spuren der städtischen Geschichte und der Geschichten der früheren Stader Bewohner. Ein Potpourri an Themen- und Erlebnisführungen aus dem Portfolio der STADE Marketing und Tourismus GmbH verlockt während der Langen Nacht zum Erkunden der Hansestadt. Kunst-Fans kommen in der Galerie Hahnentor, im Kunstpunkt Schleusenhaus und im Niedersächsischen Landesarchiv bis in die späten Abendstunden auf ihre Kosten.

Tanzgruppen und Walking Acts
Die begabten Tanzgruppen des VfL Stade und der Tanzschule Dance Motion sorgen für begeisterten Applaus auf dem Pferdemarkt, aus Hamburg reisen die „Breakdancer“ an. Wer in der Altstadt unterwegs ist, begegnet mit etwas Glück den mystischen Flattertieren vom KostümWerk Stade oder einem Schwarm sanft beleuchteter fliegender Fische.

Kirche und Kloster
Am St. Johanniskloster präsentiert sich wie in den vergangenen Jahren schon die Selbsthilfekontaktstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und schafft mit Picknick und Selbsthilfeinformationsständen einen Ort der Begegnung. Nur wenige Schritte vom Kloster entfernt, empfangen die Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi die Gäste der Langen Nacht. In der Kirche St. Cosmae beginnt die Lange Nacht mit dem Orgelkonzert „OrgelPunkt 4“ von Hauke Ramm an der Huß/Schnittger-Orgel in Begleitung des Bassisten Gotthold Schwarz und sie endet mit einem besonderen Moment der Ruhe beim Nachtgebet in der Kirche St. Wilhadi. In der Zwischenzeit genießen die Gäste die Aussicht und das Glockengeläut bei Führungen auf den Kirchturm der Kirche St. Cosmae und einen regen Austausch beim Weinausschank der Kirchenstiftung.

Reise in die Vergangenheit
Als beliebter Programmpunkt stellte sich in den letzten Jahren die Lesung über Aurora von Königsmarck in der Buchhandlung Schaumburg heraus. Für dieses Jahr hat sich das Schloss Agathenburg ein neues Thema überlegt: In der True Crime-Lesung geht es um einen ungelösten Kriminalfall aus dem 17. Jahrhundert, der in enger Verbindung zum Hause Königsmarck steht. Ebenfalls auf eine kleine Reise in die Vergangenheit begeben sich die Gäste des Virtual-Reality-Rooms bei All Empowerings, wo sie virtuell auf den Spuren von Anne Frank und Curt Bloch wandeln.

Auf dem Pferdemarkt wird es heiß
Als feuriger Abschluss des Abends dürfen die Gäste der Langen Nacht sich über eine begeisternde Darbietung der Feuerkünstler von Spinning Area freuen. Um Mitternacht geht es auf dem Pferdemarkt mit Feuerspucken, Tanz mit dem Feuer und furiosen Kunststücken heiß her.
Der Besuch der Langen Nacht lässt sich bestens mit einer Einkehr in einem der zahlreichen Restaurants in der Stader Altstadt, bei der das lebhafte Treiben beobachtet werden kann, verbinden. Außerdem lässt das Stadeum am Hansehafen wieder das Glücksrad kreisen und einige Geschäfte in der Altstadt locken mit Aktionen und Programmangeboten.

Das gesamte Abendprogramm der Langen Nacht ist auf der Homepage der STADE Marketing und Tourismus GmbH (www.lange-nacht-stade.de) einsehbar. Die kostenlose Programmübersicht liegt zusätzlich in der Tourist-Information am Hafen sowie in den Geschäften der Stader Altstadt zum Mitnehmen und Stöbern aus. Tickets für alle kostenpflichtigen Angebote sind in der Tourist-Information am Hafen, telefonisch unter 04141-776980 oder online erhältlich.

STADE-SCHNACK​

Was bei uns so los ist...

Unterkunft suchen

Über die Stader Innenstadt

Skip to content